Sehenswertes

Dijonval

Die alte königliche Tuchmanufaktur von Dijonval wird ab 1646 von Nicolas Cadeau im Rahmen eines breit angelegten Fabrikpalastprojektes konzipiert. Das prachtvolle Zentralgebäude stammt aus 1755 und die geschwungenen Flügel aus 1778. Es ragt ein Super-Kampanile über der Manufaktur. Der Reichtum des Dekors ist besonders an den Fenstern und am Spiel der Kurven und Gegenkurven der Agraffen zu erkennen. Heute sind in diesem prachtvollen Gebäude Luxuswohnungen eingerichtet.

Entdecken Sie Dijonval

Botanischer Garten

Der botanische Garten wurde 1880 von René Richer, dem Landschaftsarchitekten der Stadt, entworfen und vom Jugendstil inspiriert. Bis 1905 schmückte eine Statue von Paul und Virginie, ein Werk des Bildhauers Visseau, das Bassin des Gartens, bis sie von einem Zyklon zerstört wurde. Mauerwerk in Reliefform, kreiert vom Stuckateur Eugène Bourdet, ziert den kleinen Kiosk, das Geländer der Brücke und den Transformator.

Entdecken Sie den botanischen Garten

Place Alsace-Lorraine

1875 ermöglicht es der Abriss der Bourbon-Festung, den Platz Alsace-Lorraine anzulegen und ein neues Stadtzentrum zu schaffen. In der Mitte des Platzes steht das Kriegerdenkmal von 1870, einem Werk des Ardenner Bildhauers Aristide Croisy.

Entdecken Sie den Platz Alsace-Lorraine

Place Nassau

Den Platz Nassau verdankt ihren Namen der Festung, die dort bis zum Ende des 19. Jahrhunderts stand. Auf dem Platz wurde das Kriegerdenkmal errichtet, 667 Sedaner waren Opfer des Ersten Weltkriegs, des Zweiten Weltkriegs und der Unabhängigkeitskriege von Indochina und Algerien.

Entdecken Sie den Platz Nassau

Torcy-Cités

Die Torcy-Cités wurden 1950 gegründet, um Miets- und Sozialwohnungen zu schaffen, wobei der Stadtteil seit 2006 entsprechend des Stadtsanierungsprogramms vollkommen umgestaltet wird. Wohnräume im menschlichen Maßstab, umgestaltete Freiflächen, ein Stadtteilzentrum mit Design-Architektur... traten anstelle der großen Häuserblocks und zubetonierten Umgebung...

Entdecken Sie die Torcy-Cités

Esplanade am See

Im Stadtteil Le Lac, ebenfalls vom Stadtsanierungsprogramm betroffen, sind die meisten Sport- und Freizeitanlagen zu finden: Aquazentrum, Badesee, Leichtathletikstadion, Bowling, Tennis... sowie Schulen, eine Krippe und ein Gymnasium.

Kulturpol

Im Kulturviertel in der Nähe des Stadtzentrums ist ein brandneuer Kulturpol für die Aktivitäten der MJC Calonne (einem Haus für die Jugend) und der Kulturdienststelle entstanden, mit einer Theaterbühne, einem Tanzcenter und einem Übungsstudio für zeitgenössische Musik. Die Stadtmediathek und das Amphitheater Pierre Mendès-France ergänzen das kulturelle und künstlerische Angebot der Stadt und machen diesen Stadtteil zum Kulturviertel der Stadt.

Flash Info